Home

Mario Nyéky (mehr)
Riding with the Elephant (Audiophile LP 180g)

Artikelnummer: No 210sig
Label: Meyer Records (mehr)
Lieferstatus: verfügbar

Klang 1  Pressung 1

27,00 € (Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Handsigniertes Exemplar

Mario Nyky - vocals, guitar, harmonica
Pierce Black - doublebass, backing vocals

Aufnahmen im November 2014 in der Küche von Werner Meyer in Köln durch Werner Meyer.

Ein neuer Stern am Singer/Songwriter-Himmel strahlt immer heller. Mitten im November im Nebel von Köln.
Das erste Solo-Album von Mario Nyeky und seine zweite Produktion aus der Sound-Edelschmiede von MEYER RECORDS ist da. "Nothing New" ist der Opener. Er kommt zart und zerbrechlich. Wunderschön klingt die Akustik-Gitarre, die Nyeky filigran zupft. Seine Stimme ist warm, weich und hat das Besondere, was große Folk-Sänger haben. Kraftvoll das zweite Lied. "Once In The Fields" wird sparsam begleitet vom Kontrabassisten Pierce Black. Musikalisch in höchster Sensibilität, jedoch in entscheidenden Momenten immer präsent. Ein kongeniales Duo. Die LP erscheint in der Reihe "Kitchen Recordings". Alle acht von Nyeky selbst geschriebenen Songs wurden in Werner Meyers Küche aufgenommen. Dabei ist der Klang einfach nur hervorragend. Vielleicht ist Meyers Essbereich ein als Küche getarntes Studio. Anheimelnd ist die intime Atmosphäre, die aus den Rillen in den Hör-Raum strömt. Schließt man die Augen und spitzt man die Ohren, meint man man säße mit am Küchentisch. Es lohnt auch den Lyrics zu lauschen, die allesamt reif und erwachsen sind. Und sie sind abgedruckt in einem extra-liebevoll und professionell gestalteten Songbook. Selbstverständlich sind alle Lieder notiert und mit Chords versehen. Musikalische Farbtupfer setzt Nyky noch mit seiner Mundharmonika. Perfekt aufgenommen und gemischt wurde das Ganze von Ren Klebs. Das Remastering übernahm im bewährter Tradition Reinhard Kobialka von den Topaz Audio Studios. Abgerundet wird der Longplayer, der selbstverständlich im wertigen Klappcover kommt von Klasse-Photos des Label Chefs Werner Meyer himself, der auch für die Gesamt-Art-Work verantwortlich zeichnet. Diese Platte gehört in jeden Plattenschrank. Prädikat: Besonders als Weihnachtsgeschenk geeignet!! wb

Mastering durch Reinhard Kobialka in den Topaz Audio Studios in Köln. Inklusive 24seitigem Songbook.


Das erste Solo-Album des Kölner Songwriters Mario Nyky, „Riding With The Elephant“, ist die zweite Veröffentlichung der „Kitchen Recording Series“ des Kölner Labels Meyer Records. Hier geht es bekanntlich darum, pure, intime Akustik-Aufnahmen ins Zentrum zu stellen, die ohne großen Aufwand, aber mit sehr guter Technik eingespielt wurden. Hier darf weniger dann eben tatsächlich mal mehr sein. (Das gilt allerdings nicht für die Aufmachung dieser Reihe, bei der nämlich die Vinyl-Ausgaben mit einem eigens produzierten Songbook daher kommen.) Bereits mit dem Debütalbum, „To The Wind“, machte der Songwriter Mario Nyky, damals allerdings zusammen mit seiner Band The Road, auf sich aufmerksam, als er gegen alle Trends und Moden einfach mit kompetent in Szene gesetzten Old-School-Qualitäten überzeugte. Seine Fähigkeit, simple, persönlich gefärbte aber universell nachvollziehbare Geschichten emotional und handwerklich souverän in sympathisch bodenständige Songs umzusetzen, überzeugte nicht nur die Fans, sondern auch Werner Meyer, der beschloss insbesondere die interpretatorischen Qualitäten, die Mario auch auf vielen Konzerten bewiesen hatte, in einem akustischen Solo-Album seiner „Kitchen Recordings Serie“ einzufangen. Nur gelegentlich begleitet von dem Road-Bassisten Pierce Black breitet Mario Nyky auf diesem Album das ganze Spektrum seines Repertoires aus irgendwo zwischen klassischem Songwriting, Folk und ein wenig Country-Feeling, zwischen filigranem Finger-Picking und sacht gespielten Akkordfolgen. Große Gesten braucht Mario Nyky dabei nicht alleine sein weicher Gesang und das sanftmütig perlende Gitarrenspiel sorgen für ganz großes Kopfkino. Im Zentrum stehen dabei 8 neue Songs, die vielleicht weniger vom Fernweh gekennzeichnet sind, als die Road-Songs, sondern die eine persönlichere Sichtweise Nykys präsentieren. So, wie z.B. der Titelsong, der Marios charmantes Angebot in Sachen poetischer Eskapismus enthält, das Instrumental „Apache“ sowie eine hochemotionale Version von „Love Over Gold“, das er (als Schlaflied?) für seine Tochter schrieb und das vermutlich auch auf dem nächsten „The Road“-Album enthalten sein wird. Mit „Riding With The Elephant“ bestätigt Mario Nyky seine Ausnahmestellung unter den Songwritern aus unseren Breiten, denn kaum jemand erreicht mit so wenig Aufwand so viel wie Mario Nyeky. Ullrich Maurer


Titel:

1. Nothing New 04:44
2. Once In The Fields 05:32
3. Castles 05:00
4. Everytime The Rain Falls 06:21
5. Apache 04:58
6. Sigh No More 06:29
7. Riding With The Elephant 05:44
8. Love Over Gold 06:50

LP Hülle:

LP Option:



Zurück        Bewertungen 



 
Da capo e.K. - Karolinenstraße 36 - 90763 Fürth - Tel. +49 (0) 911-78 56 66
Ihr Online-Versand für Vinyl Schallplatten, audiophile LPs, Digitaltonträger (CDs, SACDs) und Tonbänder
über eine Million gelistete Tonträger, die wir Ihnen gerne anbieten.