Home

Various Artists (mehr)
Jazz On Vinyl Vol. 2 (Audiophile LP 180 g)

Artikelnummer: JOV 002
Label: Jazz on Vinyl (mehr)
Lieferstatus: verfügbar

Klang 1-2  Pressung 1-2

34,00 € (Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Für Teil zwei seiner Reihe „Jazz On Vinyl“ hat Initiator Dominique Klatte sein Konzept variiert: statt einer lockeren Compilation ist hier durchgängig der Saxophonist Michael Ausserbauer mit wechselnden Duopartnern zu hören. Und diese Fokussierung tut gut. Mit rein analoger Aufnahmetechnik hat Klatte jede Nuance von Ausserbauers dynamischem Saxophonspiel eingefangen. Das transparente, natürliche Klangbild gibt den erdigen, manchmal old-schooligen Ton von Tenor- und Sopransaxophon hervorragend wieder. So im Opener „Summertime“, bei dem Ausserbauer es gemeinsam mit dem Akkordeonisten Konrad Kaindl schafft, diesem scheinbar totgespieltem Klassiker noch einiges abzugewinnen. „La Cuerda Y El Viento“, mit dem Gitarristen Oliver Nözel, ist ein wilder Ritt von einer flamencoartigen Einleitung über ein klagendes Sopranthema zu einem ekstatischen Solo und temperamentvoller Begleitung. Beim Duett „Hit It, Hit It!“ mit Schlagzeuger Ralph Ausserbauer ziehen die beiden alle Register des High-Energy-Jazz, bevor „Glasshouse Groove“ mit Timo Aichele die erste Seite beschließt. Das funkige Rhodes-Piano lässt keine Rhythmusgruppe vermissen und bietet die richtige Basis für Ausserbauers soulige Sax-Lines.
Zwei Songs stammen aus der Feder von Klatte selbst: „Never Been There Before“, bei dem Ausserbauer ein ausgedehntes Sopran-Solo über einen hypnotischen Tabla-Groove (meisterhaft gespielt von Monir Aziz) zelebriert; und „Thats Too Big A Thing“, ein expressives Zwiegespräch mit dem Bassisten Georg Karger. Mit „Round Midnight“ von Thelonious Monk und „Lonnies Lament“ von John Coltrane huldigt Ausserbauer zwei ganz Großen des Jazz. Die Version des Monk-Klassikers transportiert eindringlich die melancholische Stimmung der Ballade Nico Torrettas Gesang und Ausserbauers Saxophon scheinen zu einem verhallten Klagelied in nächtlichen Häuserschluchten zu verschmelzen. In der meditativ-sakralen Einspielung von „Lonnies Lament“ machen Ausserbauer und Georg Rothenaicher (Kirchenorgel) dem wohl einflussreichsten Saxophonisten der sechziger Jahre alle Ehre ein gelungener Abschluss dieser LP, die wirklich Albumcharakter hat und dem Hörer die Gelegenheit gibt, in den einmaligen Klang dieser hervorragenden Aufnahmen einzutauchen. fh


Titel

Seite 1:
1. Summertime
2. La cuerda y el viento
3. Hit it, hit it
4. Glasshouse Groove

Seite 2:
Never Been There Before
Round Midnight
That's Too Big A Thing
Lonnie's Lament

LP Hülle:

LP Option:



Back        Reviews 



 
Da capo e.K. - Karolinenstraße 36 - 90763 Fürth - Tel. +49 (0) 911-78 56 66
Ihr Online-Versand für Vinyl Schallplatten, audiophile LPs, Digitaltonträger (CDs, SACDs) und Tonbänder
über eine Million gelistete Tonträger, die wir Ihnen gerne anbieten.