Home

Miles Davis (mehr)
Porgy And Bess (Audiophile LP 2 LP, 180 g, 45 rpm)

Artikelnummer: MFSL 485
Label: MFSL (mehr)
Lieferstatus: Lieferzeit unbestimmt

Klang 1  Pressung 1

68,00 € (Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Miles Davis - Flügelhorn, Trompete
Gil Evans - Arrangements, Dirigat
Cannonball Adderley - Altsaxophon
Danny Bank - Bassklarinette, Altflöte
Bernie Glow, Ernie Royal, Louis Mucci, Johnny Coles - Trompete
Dick Hixon, Frank Rehak, Jimmy Cleveland, Joe Bennett - Posaune
Willie Ruff, Gunther Schuller, Julius Watkins - Waldhorn
Bill Barber - Tuba
Romeo Penque, Phil Bodner - Flöte, Klarinette, Bassklarinette, Oboe (A2C1, C3D2)
Jerome Richardson - Flöte, Klarinette, Bassklarinette, Oboe (A1, B2-C1, D3, D4)
Paul Chambers - Kontrabass
Jimmy Cobb - Schlagzeug (A2, C2, D1, D2)
Philly Joe Jones (A1, A3-C1, C3, D3, D4)

Die Aufnahmen entstanden am 22. und 29. Juli sowie am 04. und 18. August 1958 im Columbia 30th Street Studio in New York City und wurden erstmals im März 1959 bei Columbia als CS 8085 veröffentlicht.

George Gershwins dreiaktige Oper "Porgy & Bess" nach dem Roman "Porgy" von DuBose Heyward, von welchem auch das Libretto (bis auf wenige Liedtexte von Ira Gershwin) stammt, gilt weithin als das Hauptwerk des Broadway-Komponisten und wurde am 10. Oktober 1935 im Alvin Theatre in New York City uraufgeführt. Der große Erfolg blieb der Oper allerdings zunächst versagt, Kritiker befanden sie zunächst für zu musicalhaft und erst Jahre nach Gershwins Tod sollte dieses Werk die ihm gebührende Beachtung erfahren. Dennoch, einzelne Stücke - allen voran "Summertime" - erfreuten sich bereits früh großer Beliebtheit und wurde schnell zu Jazz-Standards. Ob "I Loves You, Porgy", "It Ain't Necessarily So" oder "I Got Plenty O' Nuttin'" - es gibt kaum einen Jazzer von Rang, der nicht mindestens ein Stück aus Gershwins Oper interpretierte. So auch Miles Davis, der gemeinsam mit Gil Evans ein Album mit Stücken daraus aufnahm. Davis und Evans musikalische Zusammenarbeit begann schon 1948 mit der legendären "Birth Of Cool"-Session und setzte sich mit "Miles Ahead" 1957 fort. Ein Jahr später entstand "Porgy And Bess" und gilt vielen als der Höhepunkt ihres gemeinsamen Schaffens. Dabei löste Evans die Stücke aus ihrer ursprünglichen Erzählstruktur und schuf aus Gershwins Material ein künstlerisch eigenständiges Werk, das bereits an vielen Stelle modalen Jazz vorwegnahm. Davis bekam so die nötige Freiheit sein Genie zu zeigen, während Evans' raffinierte Arrangements dieses kongenial einbetteten. "Porgy And Bess" sollte Miles Davis' erstes Album in Stereo sein und setzte damals auch sonst aufnahmetechnisch Maßstäbe. Dass es immer noch besser geht, beweist die nun erschienene MFSL-Ausgabe, die wie so oft bei MFSL als der Endpunkt einer audiophilen Entwicklung gesehen werden darf. Besser als hier kann "Porgy And Bess" nicht klingen - eine Offenbarung für Jazz-Fans!

Das von Krieg Wunderlich mit Shawn R. Britton remasterte Doppelalbum kommt auf 180g-schwerem audiophilen Vinyl mit 45UpM in antistatischen Innenhüllen im Klappcover und ist auf 4.000 Exemplare limitiert sowie fortlaufend numeriert. rr



Titel:

A1: The Buzzard Song
A2: Bess, You is My Woman Now
A3: Gone

B1: Gone, Gone, Gone
B2: Summertime
B3: Oh Bess, Where's My Bess?

C1: Prayer (Oh Doctor Jesus)
C2: Fisherman, Strawberry and Devil Crab
C3: My Man's Gone Now

D1: It Ain't Necessarily So
D2: Here Come de Honey man
D3: I Loves You, Porgy
D4: There's A Boat That's Leaving Soon For New York

LP Hülle:

LP Option:



Back        Reviews 



 
Da capo e.K. - Karolinenstraße 36 - 90763 Fürth - Tel. +49 (0) 911-78 56 66
Ihr Online-Versand für Vinyl Schallplatten, audiophile LPs, Digitaltonträger (CDs, SACDs) und Tonbänder
über eine Million gelistete Tonträger, die wir Ihnen gerne anbieten.