Home

Gustav Mahler (mehr)
Sinfonia n. 9 in re maggiore (1909-1911) (Audiophile LP 2 LP, 180 g)

Artikelnummer: Fone 122
Label: Fone (mehr)
Lieferstatus: Lieferzeit 2 - 4 Wochen

Klang 1  Pressung 1

54,00 € (Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Gianandrea Noseda dirigiert das Orchestra di Teatro Regio Torino.

Seit vielen Jahren liegt das Hauptaugenmerk von Fone-Chef Giulio Cesare Ricci auf kammermusikalischen Ensembles und den für die passenden Räumen. Sein Händchen für die Auswahl und Mikrofonierung des für die jeweiligen Musiker und ihre Musik genau passenden Raumes ist dabei einfach unschlagbar. Umso größer ist, besonders bei den Klassikliebhabern unter den Fone-Fans, die Freude, wenn ihnen Signore Ricci den seltenen Genuss gönnt, dieses spezielle Händchen auf große Räume und große Klangkörper anzuwenden. In den letzten Jahren hat sich hier eine geradezu unschlagbare Kombination immer wieder bewährt: Das Orchester des Teatro Regio Torino unter seinem Chefdirigenten Gianandrea Noseda, aufgenommen im eigenen Theater. Nach Gustav Mahlers zweiter Symphonie und Rimsky-Korsakovs „Scheherazade“ folgt nun das nächste Album dieses grandiosen Teams mit Gustav Mahlers neunter Symphonie.
Mahlers Neunte hat anders als viele ihrer Vorgängerinnen weder von Mahler selbst noch von der Nachwelt einen griffigen Beinamen erhalten. Selbst auf eine Tonartbezeichnung (die Fone-Veröffentlichung folgt hier einer gängigen Tradition und gibt D-Dur als Tonart an) verzichtet Mahler bewusst - und das aus gutem Grund. Alban Berg sah in Mahlers Neunter das erste Werk der Neuen Musik, denn hier geht Mahler auf seinem konsequenten Weg der Ausweitung und Aufspreizung von Harmonie und Tonalität den letzten denkbaren Schritt vor deren vollständiger Auflösung. Vom Anfangs-Satz in D-Dur entwickelt sich das Werk hin zum Finalsatz, dessen selten überhaupt greifbare Tonart beständig zwischen cis-Moll und Des-Dur changiert. Der einzige direkte Hinweis, der uns von Mahler auf das inhaltliche Thema dieser seiner letzten vollendeten Symphonie überliefert ist, ist eine Notiz, die das zweitönige Grundmotiv des Werkes mit den Worten „Leb wohl“ textiert. Doch auch ohne diesen Verweis klänge das Thema „Abschied“ hier musikalisch ganz unverkennbar an. Die ungewöhnliche Satzanordnung mit zwei langsamen Sätzen als Kopf- und Schluss-Satz, und das verklärte, nahezu transzendentale Ende des Werkes, dessen leise, von Mahler mit der Spielanweisung „ersterbend“ versehene Schlussklänge so gar nicht zum üblichen affirmativen Gestus der Gattung Symphonie passen wollen, sprechen auch zum heutigen Hörer noch deutlich vom Ende einer Epoche, eines Lebens, vom Ende an sich, anrührend und tiefgründig wie nur selten in der Musik vom Essenziellen gesprochen wird.
Noseda und sein Orchester packen das Werk und damit auch den Hörer mit festem Griff und nie nachlassender Genauigkeit und Intensität. Man spürt förmlich die spezielle Anspannung der Live-Situation, denn diese Einspielung entstand live im Konzert. Die Aufnahmequalität tut das Ihrige dazu: Ein durchweg runder, unverfälschter Orchesterklang in perfekt eingefangener Raumakustik, präsent, fein abgeschmeckt und austariert, und das Ganze noch auf rein analogem Signalweg - und dann auch noch in streng auf 496 Exemplare limitierter Edition! Wer da nicht zugreift, dem entgeht wirklich ein ganz besonderer Genuss. wv

Mastering durch Giulio Cesare Ricci rein analog auf eine Ampex 2 Spur-Analogmaschine, auch der One-Stage-Schnitt ist rein analog realisiert, gepresst wurde in Deutschland auf hochwertigem 180 g-Virgin-Vinyl. Streng limitiert auf 496 Stück!

Signoricci live recording
Conceived, produced and recorded by: Giulio Cesare Ricci
Recorded at Teatro Regio Torino
Recording date: 20. und 21. Oktober 2017
Recording assistant: Paola Liberato
Producer: Stephen Johns
Photo Gianandrea Noseda: Sussie Ahlburg
Photo Gianadrea Noseda/Orchestra Teatro Regio: Lorenzo Di Nozzi
Valve microphones: Neumann U47, U48, M49
Mike pre-amplifiers, cables (line, microphone, supply): Signoricci
Analog tape recorder Ampex ATR 102 30ips 1/2 inch

Titel:

DISC 1 - SIDE A
I. Andante comodo Mit Wut [Con rabbia]. Allegro risoluto
Leidenschaftlich [Appassionato] - Tempo I. Andante 2413

DISC 1 - SIDE B
II. Im Tempo eines gemächlichen Ländlers. Etwas täppisch und sehr derb
[In tempo di un tranquillo Ländler. Un po goffo e molto rude] 1310

DISCO 2 - SIDE A
III. Rond-Burleske. Allegro assai. Sehr trotzig [Molto ostinato] - Adagio 1305

DISCO 2 - SIDE B
IV. Adagio. Sehr langsam und noch zurückhalten [Molto lento e ancora ritenuto]
Molto adagio - Adagissimo 2520

LP Hülle:

LP Option:



Indietro        Recensioni 



 
Da capo e.K. - Karolinenstraße 36 - 90763 Fürth - Tel. +49 (0) 911-78 56 66
Ihr Online-Versand für Vinyl Schallplatten, audiophile LPs, Digitaltonträger (CDs, SACDs) und Tonbänder
über eine Million gelistete Tonträger, die wir Ihnen gerne anbieten.