Home

Pietropaoli Mazzariello & Paternesi (mehr)
The Princess (Audiophile LP 180 g)

Artikelnummer: FONE 116
Label: Fone (mehr)
Lieferstatus: verfügbar

Klang 1  Pressung 1

35,00 € (Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Enzo Pietropaoli - Kontrabass
Julian Mazzariello - Klavier
Alessandro Paternesi - Schlagzeug

Enzo Pietroapoli ist mittlerweile definitiv der größte Exportschlager aus dem Hause Fone, vielleicht sogar generell aus der italienischen Jazz-Szene. Wenn bei Giulio Cesare Riccis Luxuslabel wieder eine Scheibe des Kontrabass-Meisters erscheint, schlagen die Herzen der audiophilen Jazz-Fans höher, und zwar völlig zu Recht!
Seit seinem Debüt 1975 ist Pietropaoli von den Jazz-Bühnen Italiens nicht mehr wegzudenken, speziell sein originelles Trio Doctor 3, das sich ganz der Übertragung von Pop-Hits in die Sprache des Jazz verschrieben hatte, machte in ganz Europa von sich reden. Bei Fone erschienen von ihm in den letzten Jahren immer wieder spannende Alben wie „Solo“, „La Notte“, „Shades Of Chet“ oder „Yatra“.
Auf seinem neuesten Album, „The Princess“, hat Pietropaoli sein bewährtes Quartett (mit dem er u. a. die erfolgreiche „Yatra“-Reihe aufnahm) zum Trio verkleinert. Nur er am Bass, Julian Mazzariello am Piano und Alessandro Paternesi an den Drums - in klassischer Besetzung verzaubern die drei ihre Eigenkompositionen, aber vor allem Klassiker der Pop-Literatur in seidenweiche und originelle Jazz-Perlen. Ab und an überrascht und verzückt dazwischen auch der eine oder andere echte Jazz-Klassiker wie etwa „Night And Day“, aber Fans wissen es schon lang: Die ganz besondere Gabe von Enzo Pietropaoli ist es einfach, Songs in den Jazz zu holen, die man dort so gar nicht vermuten würde - von John Lennons „Jealous Guy“ bis zu Bob Dylans „ A Hard Rains A-Gonna Fall“, von Peter Gabriels „Father, Son“ bis zu Neil Youngs „Philadelphia“.
Spannend an dieser Scheibe ist auch, wie sich der Trio-Sound vom Klang des nahezu gleich besetzten Quartetts unterscheidet. Durch den Wegfall von Trompeter Fulvio Sigurta verschiebt sich der Fokus deutlich in Richtung von Pianist Julian Mazzariello, der auf diesem Album zu ungeahnten Höhenflügen ansetzt. Drummer Alessandro Paternesi glänzt mit seinen zurückhaltenden und einprägsamen Grooves, und Meister Pietropaoli selbst setzt gekonnt melodische Akzente, die seinen Bass vom banalen Begleitinstrument in den Rang eines gleichwertigen Gesprächspartners erheben.
Das Album wurde von Stefano Bechini in Perugia für Jando Music aufgenommen, die Vinyl-Version allerdings erscheint exklusiv bei Fone, und wie alle Fone-Produktionen streng limitiert auf 496 Stück. Um das Vinyl-Mastering kümmerte sich natürlich Fone-Chef Giulio Cesare Ricci persönlich, und man hört, dass schon das aufgenommene Ausgangsmaterial allerhöchste Qualität hatte. Seidenweicher Bass, ein klares und schlankes Schlagzeug, und ein äußerst facettenreicher Piano-Klang - Spitzenjazz in perfekter Klangqualität, vom echten Meistern gespielt und gemastert. wv

LP Hülle:

LP Option:



Indietro        Recensioni 



 
Da capo e.K. - Karolinenstraße 36 - 90763 Fürth - Tel. +49 (0) 911-78 56 66
Ihr Online-Versand für Vinyl Schallplatten, audiophile LPs, Digitaltonträger (CDs, SACDs) und Tonbänder
über eine Million gelistete Tonträger, die wir Ihnen gerne anbieten.