Home

Doug MacLeod (mehr)
Break The Chain (Audiophile LP 2 LP, 180 g, 45 rpm)

Artikelnummer: RM 2519
Label: Reference Recordings (mehr)
Lieferstatus: Lieferzeit 1 - 2 Wochen

Klang 1  Pressung 1

52,00 € (Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Doug MacLeod - Gitarre, Gesang
Oliver Brown - Percussion
Denny Croy - Bass
Jimi Bott - Schlagzeug

Gewinner des Blues Music Award 2018 für das Akustik-Album des Jahres!

Zweiundsiebzig Jahre alt ist Doug MacLeod 2018 geworden, und einen Großteil dieser Zeit brachte der gebürtige New Yorker als Blues-Gitarrist und Sänger zu. Seit über fünfzig Jahren ist der begnadete Geschichtenerzähler auf den Bühnen dieser Welt unterwegs, über dreihundert Songs hat er in dieser Zeit geschrieben. Für die Audiophilen unter den Bluesfans war Doug MacLeod allerdings immer schon mehr als ein fantastischer und authentischer Musiker, nämlich ein Garant für hochqualitative Aufnahmen mit exzellentem Sound. Das gilt erst Recht, seit MacLeod vor fünf Jahren zu Reference Recordings und damit unter die Fittiche von Ton-Ingenieurs-Legende Prof. Keith O. Johnson wechselte.
„Break The Chain“ ist MacLeods neunzehntes Studio-Album und sein drittes für Reference Recordings (nach „Theres A Time“ und „Exactly Like This“). Es erschien 2017 zunächst auf CD und ist nun auf Vinyl erhältlich - und zwar als Doppel-LP mit 45 rpm! Stilistisch ist dieses Album fest im tiefsten Urgrund des Blues verwurzelt. MacLeod spielt seine bewährte akustische National Guitar, mal mit lässigem Fingerpicking, mal mit gefühlvoll säuselndem Bottleneck. Begleitet wird er dabei von Jimi Bott am Schlagzeug, Oliver Brown an der Percussion, Denny Croy am Kontrabass und seinem Sohn Jesse MacLeod an der Gitarre, der hörbar die besten musikalischen Gene geerbt hat.
Gesungen werden auschließlich Songs aus der Feder von MacLeod und Sohn (den Titeltrack, eine ehrliche und direkte Abrechnung mit dem Thema häuslicher Gewalt, haben die beiden gemeinsam geschrieben), die aber sämtlich so bodenständig bluesen, dass sie genau so gut auch hundert Jahre alte Traditionals sein könnten - wäre da nicht Doug MacLeods unverwechselbarer, augenzwinkernder Humor.
Seine Fans schätzen den Blues-Barden nicht zuletzt auch dafür, dass er in seinen Live-Konzerten die alte Tradition des „Hollers“ pflegt, lange gesprochene Stories und Anekdoten, die zwischen den Songs stattfinden oder nahtlos aus ihnen hervorgehen. Einen solchen „Holler“ findet man mit „What The Blues Means To Me“ auch auf diesem Album, aber auch die restlichen Songs stehen ganz im Zeichen des Geschichten-Erzählens.
Aufgenommen wurde das Album komplett „live“ im Studio, ohne Overdubs, Nachkorrekturen, Schnitte oder sonstige kosmetische Eingriffe. Das Resultat ist nicht nur klanglich enorm begeisternd, sondern auch so unwiderstehlich authentisch, dass man das Gefühl hat, persönlich bei einer hochkarätigen Jam-Session anwesend zu sein. Man hört jede kleine Bemerkung, die MacLeod und seine Kollegen austauschen, jedes Schnarren der Seiten, jedes Quietschen des Stuhls, jeden Atemzug und jedes Tippen mit dem Fuß. Und da muss der eigene Fuß unweigerlich mitwippen, wenn diese fantastische Combo anfängt zu grooven, mal in flottem Up-Tempo, mal in sumpfig-erdigem Slow Blues. Kurz: Eine Scheibe, die jeder Sammlung zur Zierde gereicht!


Gepresst bei Quality Record Pressings in den USA. Half-Speed Mastered durch Paul Stubblebine.


Titel:

1. Goin' Down to the Roadhouse
2. Mr. Bloozeman
3. Lonesome Feeling
4. Travel On
5. LA The Siren in the West
6. One for Tampa Red
7. What the Blues Means to me
8. This Road I'm Walking
9. Who's Driving This Bus
10. Church Street Serenade
11. Going Home
12. Break The Chain

LP Hülle:

LP Option:



Zurück        Bewertungen 



 
Da capo e.K. - Karolinenstraße 36 - 90763 Fürth - Tel. +49 (0) 911-78 56 66
Ihr Online-Versand für Vinyl Schallplatten, audiophile LPs, Digitaltonträger (CDs, SACDs) und Tonbänder
über eine Million gelistete Tonträger, die wir Ihnen gerne anbieten.