Home

Angebot


Mick Jagger (mehr)
Gotta Get A Grip (Maxisingle 180 g, Maxi-Single)

Artikelnummer: 5781001
Label: Polydor (mehr)
Lieferstatus: verfügbar

Klang 1-2  Pressung 1-2

8,90 € (Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Einen Tag nach seinem 74. Geburtstag veröffentlicht Mick Jagger diese höchst hörens- und beschreibenswerte Maxi-Single. Man spürt den Songs die Wut und die Traurigkeit des Komponisten Jagger an. Die Scheibe ist zutiefst politisch. Sie offenbart dabei in genialer Weise, wie gefühlvoll, lyrisch, hochkreativ und musikalisch Mick Jagger sein kann. Und obendrein zeigt sie auch die soziale Intelligenz des „Rolling Stones“-Frontmanns. Laut einer Mitteilung von Universal Music sagt Jagger selbst über „England Lost“: „Wir haben offensichtlich viele Probleme. Bin ich politisch optimistisch? Nein.“ Und zu „Gotta Get A Grip“ sagte Mick Jagger: „Ich denke, die Botschaft ist, dass du trotz all der Dinge, die gerade geschehen, dein Leben weiterleben und du selbst sein musst.“ Diese Botschaft kommt gerade zum richtigen Zeitpunkt. Und musikalisch genialer hätte man sie nicht umsetzen können.
Um die Bedeutung beider Songs zu unterstreichen gibt es zwei A-Seiten. Bei der musikalischen und kompositorischen Umsetzung hat Stones-Keyboarder Matt Clifford einen erheblichen Anteil. Zusätzlich fungiert er als kongenialer Co-Producer.
Ganz genial ist der Wahnsinns Groove dieser beiden Songs. Neben einem programmierten Drum-Computer trommelt auch „Rolling Stones“ Schlagzeug-Legende Charlie Watts auf den Aufnahmen. Diese Kombination versprüht eine enorme Power. Schwere Gitarren-Riffs steuert ein tief beseelter Ronnie Wood bei. „England Lost“ handelt vordergründig von einem verlorenen Fussball-Spiel. Die Metapher steht in einem Spannungsfeld zwischen modernen Sounds und dem dreckigen, rauhen Sound der „Blue And Lonesome“ Aufnahmen. Dazu passt das schweinegeile, bluesige Mundharmonika-Solo, das Jagger bläst. Mehr „back to the roots“ geht nicht. Das absolut tanzbare „Gotta Get A Grip“ hat einen etwas verschleppten, raffinierten Rhythmus. Ganz großes Musik-Kino! Ron Wood spielt eine wunderbar inspirierte E-Gitarre. Seine Fender Stratocaster verschmilzt dabei unauflöslich mit Jaggers rauchiger Mundharmonika. Gesanglich ist Jagger, „das Maul der Stones“ (Fritz Rau) eh auf seinem Höhepunkt. Das hat er bei den umjubelten Konzerten der aktuellen „No Filter“-Tour eindrucksvoll bewiesen.
Dass die Maxi so spitzenmäßig klingt, liegt auch an dem sensiblen Mix von Tom Helmhirst und dem höchstprofessionellen Mastering von Stephen Marcussen. Die graphische Umsetzung mit den im Zeitungsstil veröffentlichten Lyrics/Statements und der plakativen Umsetzung der Titel haut richtig rein. Das streng limitierte Vinyl ist mittlerweile nicht mehr bei allen Vertrieben erhältlich. Wir haben uns noch einen überschaubaren Vorrat gesichert. Zuschlagen, solange der Vorrat reicht! Diese Maxi zum kleinen Preis ist jedes englische Pfund, bzw. jeden europäischen Cent Wert! wb


Titel:

1. Gotta Get A Grip
2. England Lost

Das offizielle Video zu "Gotta Get A Grip" finden Sie hier:



Als Frontmann der Rolling Stones wird Mick Jagger derart als popkulturelle Ikone wahrgenommen, dass darüber oft seine sporadische aber nicht unbeachtliche Solo-Karriere vergessen wird. Neben vier Solo-Alben, die allesamt mit Silber oder Gold ausgezeichnet wurden, brachte Jagger auch immer wieder einzelne Singles heraus, die bekannteste darunter wohl „Dancing In The Streets“ gemeinsam mit David Bowie, die in England sogar Platz 1 der Charts erreichte. „Gotta Get A Grip“ setzt diese Reihe seltener aber absolut hörenswerter Solo-Ausflüge fort, und zeigt einen gereiften aber ungebrochen energischen und zornigen Mick Jagger.

LP Hülle:

LP Option:



Zurück        Bewertungen 



 
Da capo e.K. - Karolinenstraße 36 - 90763 Fürth - Tel. +49 (0) 911-78 56 66
Ihr Online-Versand für Vinyl Schallplatten, audiophile LPs, Digitaltonträger (CDs, SACDs) und Tonbänder
über eine Million gelistete Tonträger, die wir Ihnen gerne anbieten.