Home

Musica Nuda (mehr)
Musica Nuda (Audiophile LP 180 g)

Artikelnummer: Fone 106
Label: Fone (mehr)
Lieferstatus: verfügbar

Klang 1  Pressung 1

35,00 € (Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Ferruccio Spinetti - Kontrabass
Petra Magoni - Gesang

Letztes Jahr begeisterte Fone die Audiophilen-Gemeinde mit der Veröffentlichung des neuesten Albums von Musica Nuda - „Little Wonder“. Jetzt macht das italienische Luxus-Label die Rolle rückwärts und legt das Debüt-Album des ungewöhnlichen Duos neu auf. „Musica Nuda“ erschien erstmals im Jahr 2004, und rollte in einer unvorhersehbaren Erfolgswelle durch den europäischen Musikmarkt.
Die Entstehungsgeschichte dieses Albums ist genau so kurios und doch simpel wie die Musik von Musica Nuda: Ferruccio Spinetti und Petra Magoni lernen sich 2003 zufällig kennen, als sie als Sängerin in seiner Band Avion Travel aushilft. Zur gleichen Zeit tourt die Sängerin mit einem Gitarristen als Begleitung durch die Clubs der Toskana, und als ihr Begleiter plötzlich erkrankt, ruft sie kurzentschlossen Ferroccio Spinetti an. Der springt ein, und so wird aus der Not eine ungewöhnliche Besetzung geboren: Gesang und Kontrabass. Die beiden Musiker haben jede Menge Spaß daran, Pop-, Rock- und Jazz-Klassiker auf ihre reduzierte Combo anzupassen, und am Ende ihrer Toskana-Tour gehen sie spontan in Pisa in ein kleines Studio, und nehmen dort an einem einzigen Nachmittag (!) ihr Album auf. „Musica Nuda“ nennen sie sich und die Platte, „nackte Musik“, denn genau das bieten sie: Musik heruntergebrochen auf das Nötigste, Basale - und dabei entsteht jede Menge Raum für neue Entdeckungen in altbekannten Songs, und auch Raum für die Stille, die sonst allzu oft zugelärmt wird.
Der Rest ist ein Stück italienische Musikgeschichte: fünfzigtausend Exemplare der Platte wurden bisher verkauft, und Musica Nuda sind ein international renommierter Act und beliebter Gast auf Jazz-Festivals in ganz Europa.
Und das, obwohl „Jazz“ gar keine ausreichende Kategorie für die Musik auf diesem Album ist. Klassiker aus den Federn von John Lennon, Paul McCartney oder Sting finden sich hier genau so wie Jazz-Standards von Burt Bacharach oder Antonio Jobim. Und dazwischen gibt es sogar zwei kleine Arien von Claudio Monteverdi - denn Petra Magoni ist eigentlich klassisch ausgebildete Spezialistin für Alte Musik. Und das Verblüffende ist: All das hört sich an wie aus einem Guss, denn die verschiedenen Bereiche des enorm breiten Spektrums, über das diese beiden Virtuosen verfügen, gehen so nahtlos ineinander über, das aus dem bunten Kaleidoskop ein durchweg rundes und einheitliches Bild wird.
Für das Reissue nahm sich Giulio Cesare Ricci persönlich der Originalbänder aus dem kleinen Studio in Pisa an. Mit seinem gefühlvollen rein analogen Remastering schafft Ricci die perfekte Balance: Klanglich rund und warm, mit einem erdig dunklen und detailreichen Kontrabass und einer unaufdringlich ausgewogenen Stimme; und doch geht auch der spontane und spartanische Reiz der Originalaufnahme nicht verloren, die kaum mit Effekten und nur in zwei Tracks mit Overdubbing arbeitet. Allein schon heraushören zu können, wie subtil und wirkungsvoll Petra Magoni mit verschiedenen Abständen zum Mikrofon im Verhältnis zu ihrem zwischen klassischer Stimmfülle und jazzigem Hauch wechselndem Gesang spielt, ist der pure Genuss. Hier ist Fone wieder mal ein echter Hit gelungen - nicht nur für uns definitiv ein Highlight! wv

Mastering durch Giulio Cesare Ricci auf eine 1/2 Zoll-Studiobandmaschine Ampex ATR 102 mit 76 cm/s.

Pure Analogue Recording und Cutting, One-Stage Pressing Process, limitiert auf 496 Stück, gepresst bei Optimal Media in Deutschland auf 180 g-Vinyl!

LP Hülle:

LP Option:



Back        Reviews 



 
Da capo e.K. - Karolinenstraße 36 - 90763 Fürth - Tel. +49 (0) 911-78 56 66
Ihr Online-Versand für Vinyl Schallplatten, audiophile LPs, Digitaltonträger (CDs, SACDs) und Tonbänder
über eine Million gelistete Tonträger, die wir Ihnen gerne anbieten.